VfL Fröndenberg | Home
Willkommen auf der Webseite des VfL Fröndenberg 1953 e. V.

Hier finden Sie Berichte über Wettkämpfe, Neuigkeiten über kommende Veranstaltungen und vieles mehr.

Sie können uns gerne Ihre Fragen und Anmerkungen über das Kontaktformular mitteilen. Wir werden Ihnen zeitnah antworten.

Ihr VfL Fröndenberg 1953 e. V.
Back
Next
 
Stephanie und Ralf Kesper, VfL Fröndenberg, bereiteten sich durch mehrere Läufe auf den Rhein-Ruhr-Marathon vor.
01/07/16

Zuerst nahmen sie am 7. Lenneper Osterlauf mit insgesamt 242 Läufern an der Strecke über 12 KM teil. Diese Strecke war abwechslungsreich und nicht nur wegen der Höhenmeter, sondern auch wegen des kalten und regnerischen Wetters anspruchsvoll. Ralf Kesper, M45, erreichte als 24. in seiner AK nach 1:12:43 das Ziel, seine Frau Stephanie, W30, kam eine Hundertstel Sekunde später über die Ziellinie, Vierte in ihrer AK.

Dann nahmen sie beim 5. Dortmunder AWO-Lauf bei deutlich angenehmeren Temperaturen an dem Halbmarathon von 21,1 KM mit insgesamt 183 Läufern teil. Die flache Strecke führte durch den Dortmunder Nordosten bis in die Nachbargemeinde Kamen und zurück. Beide kamen zeitgleich nach 2:01:04 Std. über die Ziellinie. Stephanie wurde 21. bei den Frauen und Ralf 46.

Zur nächsten Vorbereitung nahmen sie am 11. Bergstadtmarathon Rüthen beim Halbmarathon mit nur insgesamt 85 Läufern teil. Die neue Halbmarathon-Strecke ist sehr abwechslungsreich. Es sind bis zu 700 Höhenmeter insgesamt zu bewältigen und die Strecke bietet grandiose Rund-um-Ansichten. Nach dem Lauf konnte kostenlos das Freibad genutzt werden. Nach 2:13:19,1 Std. lief Stephanie als dritte in ihrer Altersklasse über die Ziellinie. Zwei Hundertstel später folgte ihr Ralf, Platz 13 in seiner AK.

Nun ging es zum Halbmarathon zum benachbarten MCM. An diesem Halbmarathon nahmen nicht nur Ralf und Stephanie Kesper, sondern auch Nicole, W40, und Andreas, M45, Heyen teil. Nicole lief den Halbmarathon in einer Zeit von 1:51:10 Std. und wurde 2. in ihrer AK/ 42. Gesamteinläuferin von 119 Teilnehmern. Mit dieser Zeit belegte Nicole bei den Frauen den dritten Platz. Trotz der schwül warmen Temperaturen blieb Stephanie Kesper zum ersten Mal unter 2 Stunden. Sie erreichte als erste in der Altersklasse W30 (Gesamt 57.) das Ziel in 1:55:05 Std. Ralf folgte ihr nach knapp zwei Minuten und lief 1:56:45 Std. (16./61.). Andreas Heyen überquerte die Ziellinie nach 2:05:39.

Zum Abschluß ging es zum 33. Rhein-Ruhr-Marathon nach Duisburg, einem der ältesten und traditionsreichsten Marathon Deutschlands. Bei sommerlichen und schwül-warmen Wetterbedingungen bis zu 35 Grad sorgten Anwohner für zusätzliche Abkühlung und die Samba-Bands und Samba-Tänzerinnen für gute Stimmung am Straßenrand und in der Schauinsland-Reisen-Arena im Sportpark Duisburg. Ralf finishte nach 4:32:12 Std. seinen 3. Marathon. Von mehr als 950 Startern erreichte er in seiner Altersklasse den 105. Platz. Stephanie kam nach 4:43:22 Std. ins Ziel (15. Platz in ihrer AK).
SPONSOREN:
Aktuelles:
Neuester Bericht:

   VfL NEWS LETTER
Anmelden
Benutzername:
Passwort:
 
Copyright © 2015 by "VfL Fröndenberg"  ·   All Rights reserved  ·  E-Mail: info@vfl-fröndenberg.de
          |  Designed by Shadrach Peeris  |